CBD Öl - Der rauschfreie Gesundheitshelfer
 

In der Natur ist für fast alle Beschwerden ein Kraut gewachsen und auch die heilende Wirkung der Hanfpflanze ist eigentlich schon seit der Antike bekannt. Bis ins 19. Jahrhundert war sie sogar noch Bestandteil vieler Hausapotheken und kam hauptsächlich bei Krämpfen, Muskel- und Gelenkschmerzen oder Migräne zum Einsatz. Die Schulmedizin hatte jedoch die Naturheilkunde weitgehend verdrängt und die Cannabispflanze wurde lange zu Unrecht als reine „Drogenpflanze“ abgestempelt. Doch in den letzten Jahren ist eine Trendwende zu beobachten. Alternative Medizin und Naturheilkunde wird immer beliebter und so war es nur eine Frage der Zeit, bis man sich wieder an Cannabis als wertvollen Gesundheitshelfer erinnerte.

 

CBD - was ist das?

Die Cannabispflanze enthält mehr als 80 verschiedene Cannabinoide, das sind chemische Verbindungen, die in der Pflanze als Säuren vorkommen. Das bekannteste ist zweifellos das THC (Tetrahydrocannabinol), das wegen der berauschenden und „high“-machenden Wirkung Schuld ist am schlechten Ruf von Cannabis. Produkte mit einem sehr hohen Anteil an THC fallen in Deutschland z.B. unter das Betäubungsmittelgesetz und sind daher verboten.

Wichtig ist, dass der von der EU-Kommission festgelegte Höchstwert an THC nicht überschritten wird. Wäre das der Fall, ist das Produkt nicht als Lebensmittel zulässig, und somit apotheken- und verschreibungspflichtig.

CBD (Cannabidiol) hat im Gegensatz zu THC keine psychoaktive Wirkung. Schon seit längerem ist bekannt, dass CBD unter anderem krampflösend, entzündungshemmend und angstlösend wirkt, was bereits durch zahlreiche Studien, Forschungsergebnisse sowie persönliche Erfahrungsberichte belegt wurde. Somit ist CBD ein äußerst vielseitig einsetzbares Mittel, das am besten als Öl verwendet wird. Daneben gibt es mittlerweile aber auch CBD Produkte in anderen Darreichungsformen.

 

CBD Öl und weitere Produkte online und mit EU Zulassung legal hier bestellen.